Dirigent Lorenz Nordmeyer

Lorenz Nordmeyer, in Bremen geboren, war 1996 zunächst Gastdirigent der Jungen Marburger Philharmonie und wurde dann von Herbst 1997 bis Sommer 2003 der ständige musikalische Leiter des Ensembles. Nach dem Abschluss seines Schulmusikstudiums an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt/M. studierte er in der Klasse von Prof. Nicolás Pasquet an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar Dirigieren. Meisterkurse bei George Alexander Albrecht und Claus Peter Flor ergänzten seine Ausbildung.

1999 war Nordmeyer Preisträger des ersten Deutschen Hochschulwettbewerbes in der Kategorie Orchesterdirigieren. Bis 1996 arbeitete er als Assistent beim Frankfurter Mutare-Musiktheater-Ensemble, von 1996 bis zum Januar 2002 war er Dirigent des Collegium Musicums Weimar. Außerdem leitete er als Gastdirigent Konzerte mit den Sinfonieorchestern in Neubrandenburg, Jena, Pécs und Marienbad.

Von Sommer 2001 bis zum Winter 2005 arbeitete Lorenz Nordmeyer an der Hochschule für Musik und Theater Hannover als Dozent für Dirigieren und als Assistent von Prof. Eiji Oue, dem Chefdirigenten der Radiophilharmonie Hannover und früheren Assistenten so namhafter Dirigenten wie Leonard Bernstein und Seiji Ozawa. Mitte 2003 übergab er die Leitung der Jungen Marburger Philharmonie an Kerry Jago.

Seit dem Sommersemester 2006 ist Nordmeyer Professor an der Musikhochschule Hamburg.




Zurück zum Archiv

Junge Marburger Philharmonie e.V. - Kontakt