Judith Eisenhofer

Judith Eisenhofer, 1984 in Regensburg geboren, erhielt ihren ersten Violinunterricht im Alter von 6 Jahren. Mit 10 Jahren wurde sie in die Klasse für Hochbegabte von Herrn Professor von der Goltz, gefördert vom Land Bayern, aufgenommen. Nach einem Jahr Studium an der Musikhochschule Würzburg wechselte Judith Eisenhofer mit 19 Jahren an die Musikhochschule „Franz Liszt“ Weimar in die Klasse von Herrn Professor Süßmuth. Sie stellte sich in Meisterklassen von Tibor Varga, Ida Haendel und dem Leipziger Streichquartett vor. Judith erhielt mehrere erste Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ und bekam ein Stipendium der Richard-Wagner-Stiftung verliehen. Sie war unter anderem Konzertmeisterin des Bayerischen Landesjugendorchesters, des Kammerorchesters der Hochschule für Musik Regensburg, des Orchesters der Musikhochschule "Franz Liszt" Weimar und dem Festivalensemble des Europäischen Musikfests Stuttgart. Ihr Debüt als Solistin gab sie mit 14 Jahren mit dem Philharmonischen Orchester Regensburg. Des weiteren folgten solistische Auftritte mit der Jungen Marburger Philharmonie, der Vogtlandphilharmonie Greiz-Reichenbach, dem Westbömischen Symphonieorchester Marienbad, European Union Chamber Orchestra und dem Festivalorchester des Europäischen Musikfests Stuttgart unter Helmut Rilling. Seit September 2008 ist sie als Konzertmeisterin der 2.Violinen an der Komischen Oper Berlin tätig.

Judith Eisenhofer spielt eine Violine des italienschen Geigenbaumeisters Nicolaus Gagliano von 1750, die sie für ihre hervorragenden künstlerischen Leistungen von der Musikhochschule "Franz Liszt" Weimar verliehen bekam.



Judith Eisenhofer hat folgende Konzerte mit der Jungen Marburger Philharmonie aufgeführt:



Zurück zum Archiv

Junge Marburger Philharmonie e.V. - Kontakt